Familienbergsteigen

Das Familienbergsteigen (FaBe) spricht Kinder zwischen fünf und zwölf Jahren an, die von mindestens einer erwachsenen Person begleitet werden. Ziel der FaBe-Aktivitäten ist es, den Kindern, zusammen mit ihren Begleitpersonen, die Freude am Bergsport und am Klettern zu vermitteln. Neben Wochenendkursen organisiert die Sektion Am Albis jedes Jahr im Sommer und Herbst eine Kletterwoche, an der auch erwachsene Anfänger teilnehmen und am Ende der Woche alleine mit den Kindern klettern können. Auch fortgeschrittene Kletterer haben in dieser Woche Gelegenheit, ihr Können zu verfeinern und Neues zu erlernen.

Kurs-Programm

In dem einwöchigen Kurs erlernen die erwachsenen Begleitpersonen das Klettern getrennt von den Kindern. Diese klettern selbständig und werden dabei von Jugend- und Sportleitern betreut. Die Erwachsenen werden das Erlernte dann gemeinsam mit den Kindern anwenden.
1. Tag: Knoten lernen und klettern im Nachstieg
2. Tag: Klettern im Vorstieg
3. Tag: Klettern im Vorstieg, Umlenkung fädeln, abseilen
4. Tag: Die Familien klettern selbständig und übernehmen die Betreuung der Kinder
5. Tag: Falls möglich, klettern wir eine kurze Tour mit Mehrseillängen
Auskünfte zu FaBe- Wochenendkursen und zum jährlichen FaBe-Lager erteilt gerne der Organisator, Bergführer Patrick Violetti.
Neben den Aktivitäten am Fels bietet das FaBe ein Einsteigertraining in der Boulderhöhle in Knonau an. Informationen und Zeiten sind im Tourenportal zu finden.